VdK-Logo

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Es ist eine wesentliche Aufgabe des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, als federführendes Ressort Chancengleichheit für Menschen mit Behinderung herzustellen und ihnen eine gleichberechtigte berufliche und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Link zu Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Hier finden Sie aktuelle Beiträge des Ministeriums zum Thema "Politik für Menschen mit Behinderung": Link zu Politik für Menschen mit Behinderung

Hier finden Sie aktuelle Beiträge des Ministeriums zum Nationalen Aktionsplan 2.0 zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention: Link zu Nationaler Aktionsplan 2.0

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Nach § 18 Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) hat die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen die Aufgabe, darauf hinzuwirken, dass die Verantwortung des Bundes, für gleichwertige Lebensbedingungen für Menschen mit und ohne Behinderungen zu sorgen, in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens erfüllt wird.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Beauftragten Verena Bentele und ihrer Tätigkeit: Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

BIH – Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen

Die Integrationsämter haben den Auftrag, die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen zu sichern und zu fördern.

Hier finden Sie weitere Informationen und Publikationen: Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen

Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen e.V.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen (bag if) ist die Interessenvertretung der Integrationsunternehmen in Deutschland.

Hier finden Sie weitere Informationen: Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen

DGUV Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

In den Zuständigkeitsbereich der DGUV fallen auch Leistungen zur beruflichen und sozialen Teilhabe.

Hier erfahren Sie mehr: DGUV Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

Aktion Mensch

Mit den Einnahmen aus ihrer Soziallotterie unterstützt die Aktion Mensch auch soziale Projekte für Menschen mit Behinderung.

Hier finden Sie Informationen zum Thema "Inklusion am Arbeitsplatz": Aktion Mensch - Inklusion leben - Am Arbeitsplatz

REHADAT – talentplus

REHADAT-talentplus ist ein praxisorientiertes Informationsportal für Arbeitgeber und behinderte Menschen im Arbeitsleben.

Hier gelangen Sie zur Internetseite: REHADAT – talentplus

Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt Menschen mit Behinderung bei der Berufsorientierung, bei der Beratung und bei der Aus- und Weiterbildung.

Hier finden Sie weitere Informationen: Bundesagentur für Arbeit

Integrationsämter

Die Aufgabe der Integrationsämter ist es, die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen zu sichern und zu fördern.

Hier erfahren Sie mehr: Integrationsämter

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Wenn ein Arbeitnehmer im Laufe der letzten zwölf Monate mindestens sechs Wochen arbeitsunfähig war, steht ihm ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) zu. Dies bedeutet, gemeinsam mit dem Arbeitgeber nach Lösungen zu suchen, um dauerhaft eine Weiterbeschäftigung zu ermöglichen, ohne erneut zu erkranken oder frühzeitig komplett aus dem Arbeitsleben auszuscheiden.

Hier finden Sie weitere Informationen: Betriebliches Eingliederungsmanagement

Nullbarriere

Hier finden Sie Informationen rund um das barrierefreie, behindertengerechte Planen, Bauen und Wohnen und Informationen über Hersteller und Produkte mit Bezug zur Barrierefreiheit, bei denen Sie kostenfrei und unverbindlich Angebote, Kataloge und Informationen anfordern können.

Hier gelangen Sie zur Internetseite: Nullbarriere

Bundesrat

Viele Gesetze können sogar nur dann in Kraft treten, wenn der Bundesrat ihnen ausdrücklich zustimmt. Welche dies sind, ist abschließend an unterschiedlichen Stellen im Grundgesetz festgelegt. Bei den übrigen Gesetzen handelt es sich um sogenannte Einspruchsgesetze. Der Einfluss des Bundesrates ist hier geringer als bei zustimmungsbedürftigen Gesetzen.

Hier erfahren Sie mehr: Bundesrat

BKB - Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit e.V.

Der Verein der Behindertenverbände (BKB Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit e. V.) dient zur Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes.

Hier gelangen Sie zur Internetseite: Bundeskompetenzzentrum Barriere

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts beschlossen.

Hier finden Sie weitere Informationen: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

DBR - Deutscher Behindertenrat

Im Deutschen Behindertenrat haben sich alle wichtigen Organisationen behinderter und chronisch kranker Menschen zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen, das mehr als 2,5 Millionen Betroffene in Deutschland repräsentiert. Er vertritt die Interessen behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen.

Hier gelangen Sie zur Internetseite: Deutscher Behindertenrat

Deutsche Rentenversicherung

Hier erhalten Sie Informationen über eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen und über eine vorzeitige Altersrente für Menschen mit Behinderung.

Hier erfahren Sie mehr: Deutsche Rentenversicherung

Login