VdK-Logo

Susanne Wenz

 Susanne Wenz

Persönliche Daten:

Geboren 1963

verheiratet, zwei Kinder

Berufliche Stationen:

  • 1985-1987 Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notariatsgehilfin
  • 1987-1991 Rechtsanwalts- und Notariatsgehilfin, Bürovorsteherin in einer Anwaltssozietät in Berlin
  • 1991-1995 Mitarbeiterin des Landesbezirks Brandenburg der ÖTV

Mitarbeit beim Aufbau der gewerkschaftlichen Strukturen in Brandenburg

  • zuständig für den Aufbau der Rechtsabteilungen in Brandenburg
  • zuständig für die Qualifizierung der Mitarbeiterinnen in den Rechtsabteilungen
  • Vorbereitung der Mitarbeiterinnen auf die Abschlussprüfung als Rechtsanwaltsfachangestellte
  • Rechtsberatungen in den Außenbüros der Bezirke

Mitarbeit und Vertretung bei Massenverfahren, Massenkündigungen bei den Gemeinden, Städten, Landkreisen und Landesverwaltungen

1995-1996 Qualifizierung als Gewerkschaftssekretärin und Rechtsschutzsekretärin mit den Spezialgebieten

  • Beamtenrecht
  • Eingruppierungsrecht
  • Anwendung des BAT und seiner ergänzenden Tarifverträge
  • kollektives Arbeitsrecht, BetrVG, BPersVG und LPersVG der verschiedenen Bundesländer

1996-1999 Rechtsschutz- und Betreuungssekretärin im Büro Bereich Bund der ÖTV

  • Zuständig für die Rechtsberatung der Mitglieder aus den Bundesministerien mit den Schwerpunkten Eingruppierungs- und Beamtenrecht, sowie BAT, MTArb und weiterer einschlägiger  Tarifverträge für den öffentlichen Dienst und die Bundesministerien
  • Beratung und Betreuung der örtlichen Personalräte, Hauptpersonalräte und ggf. Bezirkspersonalräten
  • Betreuung der Betriebsgruppen in den Ministerien

1999-2001 Gewerkschaftssekretärin der Bundesverwaltung der ÖTV, zuständig für den Bereich berufliche Bildung

  • Zuständig für die Schaffung und Evaluierung der Berufe im Zuständigkeitsbereich der ÖTV,
  • Betreuung der Ausschüsse und Gremien beim Bundesinstitut für berufliche Bildung
  • Betreuung- und Mitglied diverser Berufsbildungsausschüsse bei den Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammern, der Bundesministerien,
  • Betreuung und Begleitung der Prüfungsausschüsse, Durchführung der Benennungsverfahren
  • Evaluierung der Ausbildereignungsqualifizierung und –Prüfung
  • Entwicklung und Durchführung von Seminarkonzepten und Seminaren für Berufsbildungsausschüsse, Prüfungsausschüsse, AusbilderInnen
  • Beratung des Mitgliedes des Bundesvorstandes in Fragen der beruflichen Bildung

2001 – 2009 Gewerkschaftssekretärin Fachbereich 9, Telekommunikation, Datenverarbeitung und Informationstechnologie

  • landes- und bundesweite und bezirkliche Betreuung von Betrieben der Branche
  • verbunden mit den Verantwortlichkeiten für die Führung von Tarifverhandlungen,
  • Betreuung der Aufsichtsräte
  • Mitglied des Aufsichtsrates
  • Landesweite Zuständigkeit für Betriebs- und Personalratswahlen
  • Landesweite Zuständigkeit für Beamtinnen und Beamte
  • Landesweite zuständig für Fragen des Beamtenrechts, Führung der Verfahren insbesondere auch der Disziplinarverfahren
  • Kollektive und individuelle Rechtsberatung

2009 – 2011 stellvertretende Geschäftsführerin und  Gewerkschaftssekretärin Fachbereich 9

Seit 2011 Geschäftsführerin des Bezirks Mittelbaden-Nordschwarzwald

Gewerkschaftlicher Werdegang:

1985 Mitglied der HBV

  • Fachgruppenvorsitzende Besondere Dienstleistungen,
  • Mitglied des Landesvorstandes,
  • Mitglied der Tarifkommission für den Tarifvertrag der Rechtsanwalts- und Notariatsgehilfinnen (Durchsetzung des Bundesweit ersten Tarifvertrages für diese Branche)
  • Delegierte zu Landes- und Bundeskonferenzen der HBV
  • 1995 Wechsel der Mitgliedschaft zur ÖTV

Lesen Sie hier den Vortrag vom 5.07.2017.

Login